Jürgen Buhre und Sebastian Böhm im Kunsthaus Zendscheid

Liebe Kunstfreunde,

wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich zur Eröffnung der Ausstellung

Dialog – figurative Gegensätze

ins Kunsthaus Zendscheid, Dorfstraße 20, 54655 Zendscheid / Eifel ein.

Die Eröffnung findet am Sonntag, den 05. August 2018 um 11 Uhr statt.

Es werden Arbeiten gezeigt von:

Jürgen Buhre

und

Sebastian Böhm

dialog_einladung

Ausstellungsdauer 05.08. bis 09.09.2018

Öffnungszeiten: Sa+So 13-17 Uhr und nach Vereinbarung

Nächste Ausstellung und Literatur im Kunsthaus Zendscheid

AUSSTELLUNG IM KUNSTHAUS ZENDSCHEID

Eröffnung Sonntag 27.05.2018 um 11:00 Uhr

LANDSCHAFT – konträre Positionen
mit
Kristian Dubbick
Mario Reis
Hans Christian Rüngeler
Eva Sjödahl Essén
Lydia Weber

Wie Landschaft darstellen, diese Frage ist heute so aktuell wie vor hundert Jahren. Male ich nach der Natur, damit auch das ungeübte Auge befriedigt wird oder setze ich mich mit der Natur auseinander, dringe in diese ein und befasse ich mich damit wie sie ist.

Die Künstlerinnen und Künstler die diese Ausstellung ausrichten haben nicht vor ein Momentfoto z.B. von einer Birke deren farbigen Blätter im Herbstlicht tanzen zu malen, eine Birke können wir in der Natur beobachten und uns real daran erfreuen. Die Kunstschaffenden zeigen einen anderen Blick auf die Natur, wie wir diese so im täglichen Leben nicht sehen oder wahrnehmen. So werden Fragmente, Essenzen, Reduktionen traumhafte Erinnerungen gezeigt, und die Natur selbst in den Entstehungsprozess eingebunden.

Am Eröffnungstag spielt der Musiker André Käpper.
Eintritt frei!

Laufzeit der Ausstellung: 28.05.2018 bis 15.07.2018
Samstags und Sonntags von 13:00 bis 17:00 Uhr

Die Ausstellung wird finanziell gefördert vom Kultursommer RLP und einem privaten Sponsor.

LITERATUR
Kunsthaus Zendscheid in Kooperation mit dem Dorfförderverein Zendscheid
Termin
01.07.2018 um 15:00 Uhr
Norbert Scheuer
liest aus seinem neuen Roman „Am Grund des Universums“

Eintritt frei!

Der Dorfförderverein Zendscheid finanziert diese Lesung.
Das Kunsthaus Zendscheid wurde 2014 eröffnet.

Ausstellung “correspondances” in der Galerie Augarde – mit Jhemp BASTIN (Skulpturen) und Mario REIS (MALEREI)

Ausstellung“correspondances
vom 01.09.17 bis 21.10.2017
mit
Jhemp BASTIN – Skulpturen
Mario REIS – Malerei

Zur Vernissage am Freitag, den 1. September 2017 um 19 Uhr lädt die Galerie Augarde Sie und Ihre Freunde herzlich ein.
Einführung in das Werk: Dr. Christiane Häslein, Kunsthistorikerin, Trier.
Die Künstler sind anwesend.

–> weitere Informationen (Galerie Augarde)

Figur im Raum – Sommerausstellung im Kunsthaus mit Claudia Ebbing und Klaus Maßem

Vom 06.08.2017 bis 10.09.2017 sind ausgewählte Werke von Claudia Ebbing und Klaus Maßem in der Ausstellung „Figur im Raum“ im Kunsthaus Zendscheid zu sehen.

–> Mehr zur Ausstellung und zu den ausstellenden Künstlern


Bitte beachten Sie auch unsere neuen Öffnungszeiten: Sa + So 13 -17 Uhr

Best of Ruhrgebiet – Top 20 – Part III

Best of Ruhrgebiet – Top 20 – Part III

Best of Ruhrgebiet – Top 20 – Part III
Malerei, Skulptur, Fotografie, Objekte, Installation

Eröffnung 02.06.2017, 19:00 bis 21:00 Uhr

Aussteller_innen:
Eberhard Bossiet
Joachim Brohm
Holger Bunk
Felix Droese
Christa Feuerberg
Dorothee Goiz
Ewerdt Hilgemann
Rolf Joerres
Peter Koenitz
Gereon Krebber
Maik Dirk Loebbert
Heinz Guenter Prager
Timm Rautert
Mario Reis
Klaus Rinke
Wolfgang Schmitz
Michael Schoenholz
Brigitte Schwacke
Julius Stahl
Michael van Ofen

Galerie Frank Schlag & Cie
Meisenburgstrasse 173
D 45133 Essen
Deutschland
Tel : +49 (0) 201/ 1 80 77 72
Fax : +49 (0) 201/ 1 80 77 73
E-Mail: german-modern-art@t-online.de
Link: http://www.german-modern-art.com/

Laufzeit: 02.06. bis 29.07.2017

Neue Veröffentlichung: Schattenlose Gedanken – Philosophische Prosa und Dichtung

Cover Schattenlose Gedanken

Neue Veröffentlichung vom Kunsthaus Zendscheid: „Schattenlose Gedanken“ – Philospophische Prosa und Dichtung von Sander Wilkens
–> Buchbeschreibung und Kurzbiografie (pdf)

Der Schaulauf gehört – den Künsten, den Märkten, der Mode, … dem Sport. Der Schattenlauf – der Welt, ihrem Terrain, und unbestreitbar dem Geist. Dieser hat, als Mind, in der jüngeren Entwicklung (gemessen am 18. und 19.) eine erhebliche Verblassung hinnehmen müssen, und beweist, wenn dies zutreffen kann. Der richtige Schatten aber weicht gar nicht in das äußere Antlitz, sondern freilich in den Gran der Ertüchtigung, und dieser hat, außerdem, keine Bleibe! Wenn es ein Schaufenster gäbe, müsste es von doppelten Gestalten erzählen, jedenfalls dass was außen eine Person, Figur und Rolle(n) bedient, nach innen weicht und, in sehr bestimmten Sinne, zergeht. Dies wäre ein Thema der ›Monologia‹, die sogar noch weiter abmisst, was ehemals in das Jenseits reicht. Vier Essays zur Ästhetik und Poesie wissen außerdem von Mummen und gestalthaften Erscheinungen in der Luft, die gleichwohl zur Person gehören und offenbar der Energiebasis zu verdanken sind. Ad personam – zwei hierunter erläutern die Werke von Lydia Weber und Mario Reis, die u.a. dem »Kunsthaus Zendscheid« nur zu bekannt sind, und die ›Zoostücke‹, welche wiederum wie schon der Name sagt von den Tieren handeln und diese lassen, mimen die menschliche Rede, um vielleicht ein-, ja zwei-, gar vielmal das ganze Theater zu durchmessen. Denn wer wüsste, letztendlich, die wirkliche Dimension?

Das gesamte Buch von Sander Wilkens kann hier kostenlos angesehen werden.

Neue Ausstellung nach Winterpause „NaturForm“ mit Ute Krautkremer und Christoph Peter Seidel

Nach der Winterpause öffnet das Kunsthaus Zendscheid seine Türen für die erste Ausstellung im Jahr 2017.

Vom 21.05.2017 bis 25.06.2017 werden im 300 Jahre alten Haus Werke von Ute Krautkremer und Christoph Peter Seidel gezeigt.

Wir laden Sie herzlich zur Vernissage am Sonntag, 21. Mai 2017 um 11 Uhr in Zendscheid/ Eifel ein.